Tiermissbrauch Istro

Hund mit beschädigter Hundehütte im Nirgendwo dauerhaft kurz angekettet (Istro, Lassithi).

Tiermissbrauch bei Istro
Tiermissbrauch bei Istro

Dieser Hund ist nach Mitteilung der Berichterstatter seit Jahren alleine viel zu kurz und mit beschädigter Hundehütte angekettet. Das in der Nähe liegende Gebäude wird nur für landwirtschaftliche Arbeiten ab und zu benutzt, sodass sich der Hund außerdem im ‚Nirgendwo‘ befindet.
Die Berichterstatter geben zudem an, dass der Hund keinen Spaziergang oder Auslauf erhält und dadurch wenig verwunderlich aggressiv geworden ist.

Situation am 30. November 2019:

Tiermissbrauch Istro am 3. Dezember 2019
Tiermissbrauch Istro am 3. Dezember 2019

Bis zum 3. Dezember 2019 hat sich an der Situation nichts verändert, wie das Foto von diesem Tag zeigt.

Es wurde deshalb am 11. Dezember 2019 Anzeige erstattet !


Tiermissbrauch Istro Stand 19. Dezember 2019
Tiermissbrauch Istro Stand 19. Dezember 2019

Eine erneute Überprüfung am 15. Dezember 2019 ergab erst einmal keine veränderte Situation. Der Hund befindet sich immer noch mit zu kurzer Kette und beschädigter Hundehütte vor Ort.

Dies ist insofern erst einmal nicht ungewöhnlich, da die Polizei sich nach erfolgter Aufnahme der Anzeige zunächst an das Veterinäramt wenden muss, um die Verhängung der anerkannten Geldbuße zu veranlassen. Dann hat der Täter das Recht, innerhalb einer dokumentierter Frist von fünf Werktagen persönlich zu erscheinen oder eine schriftliche Erklärung abzugeben. Wenn keine Einwände erhoben werden, kann die halbe Geldstrafe innerhalb von zehn Tagen bezahlt werden.
Der Halter hat die Situation des Hundes nach einer angemessenen Zeit, die von der zuständigen Dienststelle festgelegt wird (zumeist drei bis vier Wochen nach Erstattung der Anzeige), den gesetzlichen Bestimmungen anzupassen.


Tiermissbrauch Istro
Tiermissbrauch Istro Stand 12. Januar 2020

Die nächste Überprüfung am 12. Januar 2020 bestätigte den bisherigen Stand. Da hier der Halter erst festgestellt werden muss und die Sachlage durch den aggressiven Hund etwas schwieriger ist, könnte die übliche Dauer eines solchen Vorgangs überschritten sein oder gab es eine Verzögerung durch die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage ? Daher erneute Erinnerung und Anfrage an die Polizei am 13. Januar 2020.


Ort

Link zu Google Maps: Tiermissbrauch bei Istro

 

Für die Region Agios Nikolaos ist zuständig:

Melde Dich bei der Polizei-Adresse: Erithrou Stavrou 47, 721 00 Ag. Nikolaos, Griechenland
Geöffnet: 24 Stunden täglich
Telefon: +30 2841 091413
Die Anzeige kann ohne Angabe deines Namens durchgeführt werden (anonymer Report). Die Polizei muss handeln, es ist ihre Pflicht nach dem Gesetz.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.